📦 Versandkostenfrei ab 59 € (DE) Mehr
💥Die neuen TRAGEJACKEN sind da Mehr 💥
✅ Stiftung Warentest TESTSIEGER - Ökotest SEHR GUT

Tragetuch - der Allrounder

Tragetuch für jedes Traglingsalter. Träumst Du auch davon, endlich wieder freie Hände zu haben? Oftmals ist es dieser ganz pragmatische Grund, warum Eltern beginnen, ihre Kinder zu tragen.

Dabei sind Tragetücher der Goldstandard unter den Tragehilfen und nicht umsonst so beliebt in der Trageszene. Sie passen immer und jedem: Frühchen, Neugeborenen, Kleinkindern, sowie Mama, Papa oder Freundin.

Mehr erfahren

Elastisches Tragetuch oder gewebtes Tragetuch - wofür soll ich mich entscheiden?

Ein elastisches Tragetuch ist gestrickt, ein herkömmliches Tragetuch ist gewebt. Daraus ergeben sich unterschiedliche Trageeigenschaften. 

Während ein elastisches Tragetuch durch seine Machart besonders weich und kuschelig ist und somit perfekt für Neugeborene oder Frühchen ist, ist ein gewebtes Tragetuch fester und bietet besonders größeren und schwereren Kindern mehr Halt. Ein elastisches Tragetuch gibt also mehr nach (daher der Begriff „elastisch“), ein gewebtes Tragetuch hat kaum „Bounce“.

Die Entscheidung, ob eher ein elastisches oder gewebtes Tragetuch für Dich in Frage kommt, hängt also vom Alter Deines Traglings und der voraussichtlichen Nutzungsdauer ab. 

Möchtest Du vor allem in den ersten Wochen nach der Geburt tragen oder suchst ein spezielles Tragetuch für diese Zeit, dann kommt ein elastisches Tragetuch aus Jersey in Frage. Du kannst ein elastisches Tragetuch bis ca. 12kg verwenden.

Suchst Du ein Tuch für die gesamte Tragezeit, bietet sich ein gewebtes Tragetuch an. Auch diese gibt es aus besonders weichen Materialien, wie z.B. Wolle.

Worin besteht der Unterschied zwischen Tragetuch und Babytrage?

Ein Tragetuch ist ein langes Stück Stoff, dass du immer auf die ein oder andere Art binden und knoten musst. Dafür ist es sehr flexibel und individuell: du kannst die verschiedensten Bindeweise vor der Brust, auf der Hüfte oder auf dem Rücken nutzen. Richtig eingebunden, nimmt das Kind außerdem automatisch die anatomisch richtige Haltung ein, wodurch ein Tragetuch besonders in den ersten sechs Wochen nach der Geburt gern genutzt wird.

Weitere Vorteile des Tragetuchs sind:

  • Mobilität: mit Baby im Tuch Treppen steigen, Bus oder Bahn fahren, wandern gehen
  • Gesundheit: fördere die gesunde Hüftentwicklung Deines Kindes und stärkt Deinen eigenen Rücken
  • Bindung: Nähe und Kuscheleinheiten gibt es gratis oben drauf! 

Eine Babytrage bietet etwas weniger Spielraum, ist dafür einfacher und schneller in der Handhabung. Vielen Eltern gibt das insbesondere als Neuling in der Tragewelt eine große und wichtige Sicherheit. 

Einen Überblick über unsere verschiedenen Babytragen findest du hier. Außerdem kannst du in unserem Tragehilfenberater herausfinden, welches Tragesystem für Dich das passende ist und ob Du besser mit einem Tragetuch oder einer Tragehilfe beraten bist.

Ab welchem Alter darf mein Kind ins Tragetuch?

Du kannst Dein Kind sowohl im gewebten als auch im elastischen Tragetuch bereits ab Geburt tragen. 

Achte auf die korrekte Bindeweise und stelle sicher, dass die Atemwege immer frei sind. Mehr dazu findest du in unseren Warnhinweisen.

Besonders in den ersten Wochen nach der Geburt solltest Du jedoch Dich und Deinen Beckenboden schonen und, wann immer möglich, das Tragen auch an andere Bezugspersonen abgeben.

Welche Tragetuch Größe brauche ich?

Unsere DIDYMOS Tragetücher gibt es in verschiedenen Größen, von ganz kurz bis ganz lang. Prinzipiell kannst Du mit jeder Tuchlänge Dein Kind tragen. Welche Größe du benötigst, hängt daher von der Kombination aus Deiner bevorzugten Bindeweise, Deiner Körpergröße und Deiner Konfektionsgröße ab. 

In unserem DIDYMOS-Größenberater finden wir gemeinsam die ideale Tuchlänge für Dich und Dein Kind. 

Wie binde ich ein Tragetuch?

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, wie Du ein Tragetuch binden kannst - das macht den Reiz von Tragetüchern aus!

Du kannst Dein Kind vorne vor der Brust, seitlich auf der Hüfte oder hinten auf dem Rücken tragen, mit einem langen oder kurzen Tuch, einlagig oder mehrlagig, mit einem Fancy Finish oder einfach geknotet.

Als Einstieg ins Binden und für Neugeborene empfiehlt sich das Erlernen der Wickelkreuztrage, da sie die Basis aller anderen Bindeweisen bildet. Weitere Bindeweisen sowie ausführliche Tutorials und Video-Anleitungen findest du in unseren Anleitungen.

Unabhängig von Deiner gewählten Bindeart stelle bitte immer Folgendes sicher:

  • Aufrechter Sitz, gestützter Rücken
  • Freie Atemwege (Mund und Nase)
  • Anhock-Spreiz-Position
  • Kopfkusshöhe

Mehr dazu findest Du in unseren Warnhinweisen.
Außerdem kannst Du Dir Hilfe bei einer Trageberatung holen.

Kann ich auch Zwillinge im Tragetuch tragen?

Der Begriff DIDYMOS ist altgriechisch und bedeutet „Zwilling“ - nicht ohne Grund! 

Unsere Gründermutter Erika Hoffmann wurde vor 50 Jahren, 1971, nämlich selbst Mutter von Zwillingen und suchte nach einer Möglichkeit, ihren Babies genauso viel Liebe und Zuneigung zu schenken wie ihren anderen Kindern und gleichzeitig für die älteren Geschwisterkinder da zu sein.

Die Antwort lautet also: Ja, auch Zwillinge kannst Du im Tragetuch tragen! 
Wie das genau geht und welche Möglichkeiten es gibt, erfährst du hier.

Ich möchte mehr wissen!

Dir ist etwas noch nicht ganz klar und suchst Antwort? Dann schau in unserem FAQ nach! Hier haben wir dir alle unsere Antworten auf die häufigsten zusammengestellt.

Oder du bist tragebegeistert und willst noch tiefer in die Thematik einsteigen? Dann sind unsere Ausbildungskurse vielleicht etwas für dich! Bilde Dich weiter oder werde sogar selbst Trageberater:in.