Kontakt
Live-Chat
Versandkostenfrei ab 39,95 € (DE) Mehr
Sprache
Sprache
Suche
Mein Konto Mein Warenkorb: 0,00 €

Unsere Verantwortung als Unternehmen

Wir-bilden-aus logo-ef umweltpreis_bawue WEAR-Lifetime-Achievement-2016

 

Mit der Geburt eines Kindes verändert sich meist alles – mitunter auch die Sicht auf unsere kostbare Welt, die unseren Kindern so lange wie möglich ein sicheres Zuhause bieten soll.

Als Unternehmen für Babytragetücher und mehr tragen wir natürlich besonders große  Verantwortung, die unser Handeln bei DIDYMOS vom ersten Tag an prägte.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Wir betrachten Nachhaltigkeit als etwas Ganzheitliches, das neben Umweltbewusstsein viele andere Faktoren miteinschließt. Nachhaltig heißt für uns: ökologisch, ökonomisch, regional, sozial, fair, divers und gesund – nicht nur in Bezug auf unsere Produkte, sondern auch hinsichtlich unseres unternehmerischen Handelns.

 

Nachhaltiger Konsum dank höchster Qualität

1972 gründete Erika Hoffmann die Firma und Marke DIDYMOS – aus dieser Zeit stammen auch unsere ersten Babytragetücher, die noch heute im Umlauf sind. Noch immer werden darin Babys und Kinder getragen, was für unseren höchsten Qualitätsstandard spricht – damals wie heute.

Von der hochwertigen Beschaffenheit unserer Produkte überzeugen wir uns persönlich. Denn sie ist es, die am Ende einen nachhaltigen Konsum ermöglicht. Tragen macht Spaß und wir erfreuen uns jedes Mal an wunderschönen Stapelbildern unserer Tücher – aber letztendlich genügen auch ein oder zwei Tücher für die gesamte Tragezeit und können sodann problemlos an weitere Generationen vererbt werden.

Wer dennoch nicht auf Auswahl und verschiedene Trage- und Bindeeigenschaften verzichten möchten, kann die Tücher nach der Tragezeit einfach weiterverkaufen – die Qualität unserer Tücher sichert einen guten Wertanhalt und somit auch einen nachhaltigen Konsum.

 

Regionalität

Unsere Tragetücher und Tragehilfen werden allesamt in Deutschland und im nahen europäischen Ausland hergestellt. Doch nicht nur innerhalb der Produktionskette legen wir Wert auf kurze Wegstrecken. In unserem DIDYMOS – der Laden verkaufen wir direkt am Firmensitz in Ludwigsburg unsere Tragetücher und Tragehilfen, wo sie in aller Ruhe angeschaut, ausprobiert
und ausgeliehen werden können.

Außerdem arbeiten wir mit vielen lokalen Kursleiter:innen und Trageberater:innen zusammen, die wir ebenfalls ausbilden.

 

Corporate Social Responsibility

Unter Corporate Social Responsibility verstehen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen, die das vorgeschriebene, gesetzliche Mindestmaß deutlich übersteigt.

Wir schaffen sichere Arbeitsplätze in Form von unterschiedlichen Lehrstellen und arbeiten eng mit Organisationen zusammen, die Opfer häuslicher Gewalt beim Wiedereinstieg in die Berufswelt unterstützen.

Wir unterstützen regelmäßig Projekte, die uns aufgrund ihres besonderen Engagements sehr berühren, wie etwa die Einsätze von Ärzte ohne Grenzen. Auch fördern wir die Initiative Babyfreundlich von WHO und UNICEF, um in immer mehr Krankenhäusern eine bestmögliche Umgebung für Neugeborene und ihre Eltern zu schaffen.

Zudem ist unser Betrieb GOTS-zertifiziert (Global Organic Textile Standard) und steht somit für
gesicherte soziale und ökologische Verantwortung.

 

Familienfreundlicher Betrieb

Ohne Familien läuft nichts – aus diesem Grund liegt uns ihre Förderung besonders am Herzen. Schließlich sind wir selbst von Beginn an ein Familienbetrieb – Erika Hoffmann gründete und formte DIDYMOS nebenbei als Mutter vierer Kinder.  Teilzeitarbeit ist daher bei uns Gang und Gäbe, sogar Ausbildungen in Teilzeit durften wir bereits ermöglichen.

Flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Regelungen gehören auch außerhalb der Pandemie zu unserem Standard, um eine bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu garantieren. Für höchste Qualität – von Familien für Familien.

 

Diversity

Die Einbeziehung aller Menschen liegt uns besonders am Herzen, sowohl innerhalb unseres Teams als auch hinsichtlich unserer Community.

Vielfalt ist eine Ressource, davon sind wir überzeugt. Seit Jahren zählen daher Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Fluchterfahrungen oder auch Auszubildende mit lebhafter Vergangenheit fest zu unserem Team und bereichern uns mit ihrer Art und Sicht auf Dinge.

Hinsichtlich unserer Community ist es für uns selbstverständlich, Tücher und Tragehilfen in allen Größen sowie für jede Trageweise zu fertigen – und wir wollen, dass jeder sie sich leisten kann.

Wir achten in unserem Außenauftritt darauf, so viel Vielfalt wie möglich abzubilden. Außerdem nutzen wir den persönlichen Austausch mit unseren Fans weltweit, um neue Produkte zu entwickeln, die deren individuelle Bedürfnisse noch besser erfüllen.

 

Nachhaltige Materialien

Um besonders hochwertige, liebevoll und fair gefertigte Tragetücher und Tragehilfen zu garantieren, beginnt Nachhaltigkeit für uns bereits in der Rohstoffgewinnung.

Unsere Basisfaser aus kbA-Baumwolle wird frei von synthetischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln und kontrolliert biologisch angebaut und geerntet, es kommt ausschließlich gmo-freie Baumwolle zum Einsatz. Ebenso verwenden wir gerne strapazierfähige Naturfasern wie Hanf oder Leinen.

Besondere Sorgfalt legen wir auf unsere tierischen Fasern: so stammt unsere wärmende Wolle z.B. von Schafen aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) – also strikt ohne Vergehen an den Tieren etwa durch Mulesing oder ähnliches.

Mehr zu unseren Materialien kannst Du hier nachlesen.

 

Transparente Produktionskette

All unsere Produkte werden nach strengsten Qualitätsanforderungen und nach höchsten Ansprüchen bei liebevoll ausgewählten Partner:innen hergestellt, zu denen wir stets den persönlichen Kontakt pflegen.

Unsere Weberei befindet sich in Österreich, gestrickt wird auf der Schwäbischen Alb in Deutschland. Die hochwertigen Garne stammen aus Italien und Österreich, wo sie auch ihre bunten Farben erhalten. Genäht werden unsere Produkte schließlich in Tschechien und Deutschland.

 

 

IVN_logo Netzwerk-UiF sos-logo