📦 Versandkostenfrei ab 59 € (DE) - Verlängerte Umtauschfrist bis 10.01.2023
💥Neu der DidyFix - die schnelle Tragehilfe ab 99 EuroMehr 💥
✅ Stiftung Warentest TESTSIEGER

Tragejacken und Tragemäntel

Egal, ob es draußen regnet, stürmt oder schneit: mit einer Tragejacke seid Dein Baby und Du bestens geschützt vor Wettereinflüssen. Einfach Baby ab ins Tuch oder in die Trage, Jacke drüber und los geht das Abenteuer!

Finde die Jacke, die zu Euch und Euren Bedürfnissen passt: zum Tragen vor der Brust oder auf dem Rücken, aus Softshell, Wollwalk, Sweat oder Fleece, für den Frühling, Herbst oder Winter, für Herren wie für Damen.  

Mehr erfahren

Welche Tragejacken für Eltern und Kind gibt es?

Für jede Eventualität haben wir die richtige Tragejacke! Viele von ihnen sind wahre Allrounder, die beinahe ganzjährig und in verschiedenen Phasen des Lebens genutzt werden können. So sind die meisten Tragejacken gleichzeitig Umstandsjacken für den Herbst oder Winter, gleichzeitig lässt sich der Trageeinsatz gänzlich entfernen und die Jacke auch als normale, vollwertige und hochwertige Funktionsjacke einsetzen. 

Mit einer Tragejacke kannst Du Dein Baby vorne unter der Jacke tragen. Viele Jacken bieten zusätzlich eine Funktion fürs Tragen auf den Rücken an.

Tragejacken gibt es in verschiedenen Materialien:

  • Softshell
  • Wollwalk
  • Wolle
  • Fleece
  • Sweat
  • recyceltes Polyester
  • uvm.

Bei DIDYMOS findest du sowohl Tragejacken für Damen als auch für Herren, gleichzeitig gibt es einige Unisex-Tragejacken.  

Wie benutze ich eine Tragejacke?

Jede Tragejacke kommt mit mind. einem separaten Einsatz, den du nach Belieben in die Jacke integrieren kannst.

Wenn du vorne tragen möchtest:
Möchtest Du Dein Baby oder Kleinkind vor der Brust und unter Deiner Jacke tragen, so empfiehlt es sich, zunächst den Trageeinsatz vorn in der Jacke zu befestigen. Dies gelingt unkompliziert über die beiden Reißverschlüsse, welche Du auf einer Seite ineinander zippst und schließt. 
Hast Du Dein Kind bereits im Tuch oder in der Trage, ziehst Du nun wie gewohnt die Jacke an und schließt die andere Seite des Reißverschluss - fertig! 
Verwendest Du die Jacke ausschließlich als Tragejacke, kannst Du den Einsatz immer drinnen lassen und bist sofort startklar. Eine Videoanleitung hierfür findest du hier.

Wenn du auf dem Rücken tragen möchtest:
Fürs Tragen auf dem Rücken setzen Du den Trageeinsatz hinten ein und schließt beide Reißverschlüsse (nicht nur einen, wie beim Tragen vor der Brust). Lasse dabei reichlich Platz für den Kopf Deines Kindes. Dann schwingst Du die Jacke über Deinen Rücken und steckst Deine Arme in die Ärmel. 
Keine Sorge, das klingt komplizierter, als es ist. Mit etwas Übung sitzen diese Handgriffe schon bald mit Leichtigkeit. 

Wenn du auf die Tragejacke als Umstandsjacke nutzen möchtest:
Du bist schwanger und möchtest Deine Tragejacke als Schwangerschaftsjacke für den Herbst oder Winter nutzen? Kein Problem! 
Viele Jacken kommen mit einem separatem Einsatz für die Schwangerschaft - zippe diesen einfach seitlich ein, wie beim Schritt „Wenn du vorne tragen möchtest“. Manche Jacken lassen sich mittels Reisverschluss auch seitlich öffnen, um Platz für den Babybauch zu schaffen. 

Wenn du die Tragejacke als normale Jacke nutzen möchtest:
Deine Tragezeit ist vorüber oder Du bist ohne Baby unterwegs? Entferne einfach alle Einsätze aus der Jacke und nutze Deine Tragejacke als normale Alltagsjacke.

Vorteile einer Tragejacke

  • Regulierung der Körpertemperatur: indem Dein Baby direkt an deiner Haut liegt, wärmst du es, wenn ihm kalt ist, und kühlst es, wenn es schwitzt. So kann es weder unterkühlen noch überhitzen!
  • Nähe und Geborgenheit: Während ihr besonders kuschelige Tragemomente erleben dürft, hast Du Dein Baby und seine Bedürfnisse auch bei schlechtem Wetter weiterhin optimal im Blick.
  • Mobilität: Dein Baby ist im Tuch zuhause eingeschlafen, aber ihr wollt los, um das Geschwisterkind in die Kita zu bringen? Kein Problem! Tragejacke drüber und raus gehts - kein nerviges Anziehen!
  • Flexibilität: auch wenn Dein Baby unterwegs einschlafen sollte und Du im Einkaufscenter oder Café ankommst, kannst Du einfach Deine Jacke ausziehen und es kann selig weiterschlafen.
  • Bewegungsfreiheit: ein Tuch oder eine Trage über der dicken Winterjacke schränkt ganz schön ein! Mit einer Tragejacke ist dieses Problem Geschichte.
  • Minimalismus: Egal, ob schwanger, mit Baby oder nach der Tragezeit - du kaufst eine Jacke und kannst sie für alle Lebensphasen verwenden - vor dem Baby, während dem Baby, nach dem Baby.

Das ganze Jahr über: Tragejacken im Sommer, Frühling, Herbst und Winter

Eine Jacke braucht man in unseren Breitengraden fast immer - selbst an lauen Sommerabenden spendet eine leichte Sommerjacke Schutz und Geborgenheit. Es ist deshalb in jedem Fall und zu jeder Jahreszeit sinnvoll, sich Gedanken über eine Tragejacke zu machen. Während es bei Winter- oder Herbstbabies oftmals ganz klar ist, dass eine dicke, wärmende Winterjacke und/oder eine Regenjacke benötigt wird, sieht das bei Sommerbabys oder Kindern, die lange und gern getragen werden, anders auf. Hier empfehlen sich Lösungen, die das ganze Jahr über genutzt werden können, wie Ganzjahresmäntel oder Jacken aus Softshell. Leichte Jacken aus Sweat oder Fleece eignen sich besonders für kühle Sommertage - und als zusätzliche Ergänzung für kalte Wintertage im Innen- und Außenbereich.

Welche Kleidung ziehe ich meinem Kind unter der Tragejacke oder im Winter an?

Da Du Dein Kind direkt an Deinem Körper und unter Deiner Jacke trägst, braucht es unter dem Tuch oder der Trage keine zusätzliche oder spezielle Kleidung - das, was es drinnen trägt, ist völlig ausreichend. Achte sowohl im Sommer als auch im Winter jedoch auf eine passende Kopfbedeckung. Sollten noch mehr Körperteile aus der Jacke herausragen, wie etwa Händchen oder Füsschen, so empfiehlt es sich, diese z.B. durch Handschuhe und Fellpuschen zusätzlich zu schützen. Überprüfe die Temperatur Deines Kindes regelmäßig in seinem Nacken und passe ggf. seine Bekleidung an. Mehr Infos darüber findest du hier.

Kind in Tragejacke auf den Rücken tragen

Wenn Du Dein Kind unter der Tragejacke auf Deinem Rücken tragen möchtest, dann achte bitte unbedingt darauf, dass die Tragejacke auch eine Rückentragefunktion bzw. einen Trageeinsatz für den Rücken besitzt. Rückentragejacken haben zusätzlich auf den Rücken einen Reisverschluss, in den der Einsatz eingezippt werden kann. Setze den Trageeinsatz ein und schließe alle Reissverschlüsse, achte dabei jedoch darauf, genug Platz für den Kopf Deines Kindes zu lassen. Anschließend schwingst Du die Jacke über den Rücken und schlüpfst in die Ärmel hinein - wie genau das funktioniert, kannst Du dir hier ansehen.

Noch Fragen?

Dir ist noch etwas unklar? Dann schau unbedingt in unserem FAQ vorbei - hier findest Du alle Antworten auf die häufigsten Fragen der Community. Außerdem kannst Du uns im Live-Chat anschreiben oder Deine Frage in der DIDYMOS Community stellen.