Suche
Mein Konto Mein Warenkorb: 0,00 €

Ein Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung

Ein Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 30.12.2000

 

Zwei Unternehmen aus Stadt und Kreis sind Vorbild in Sachen Umweltschutz

 

Ministerium spricht Anerkennung aus – Preisverleihung im Februar

 

Über den Umweltpreis für Unternehmen 2000 des Landes Baden-Württemberg ist entschieden. Dabei bekamen die Didymos Erika Hoffmann GmbH, Ludwigsburg, und die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH, Vaihingen-Ensingen, eine Anerkennung ausgesprochen.

 

 

Der Umweltpreis im Bereich Handel geht an die Firma Fruchthof Konstanz GmbH, Konstanz, und im Bereich Industrie an die Johannes Schmalz GmbH, Glatten. Dies teilte das Ministerium für Umwelt und Verkehr in Baden-Württemberg mit.

 

Job- Ticket und Mehrwegflaschen

 

Die Didymos Erika Hoffmann GmbH ist ein Versandunternehmen für Babytragetücher und Kinderbekleidung. Beschäftigt sind zwölf Mitarbeiter. Folgende Aktivitäten in Sachen Umweltschutz wurden vom Ministerium als “herausragend” bezeichnet: An die Kleider und Tücher werden höchste ökologische Ansprüche gestellt. Lieferanten müssen die geforderten Produktionsschritte nachweisen können, Grundsanierung des Gebäudes ausschließlich mit ökologischen Baustoffen, kostenloses Job-Ticket für die Mitarbeiter und Engagement im Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft, dem BUND sowie beim UnternehmensGrün.

 

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH ist ein Hersteller von Mineralwasser, Limonaden und Erfrischungsgetränken. Beschäftigt sind 145 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt über ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem. Folgende Aktivitäten hat das Ministerium als “herausragend” bezeichnet: Einsatz von Mehrwegflaschen, teilweise Energieerzeugung durch Solaranlage, Fuhrpark mit schwefelfreiem Diesel, Reduktion und Substitution der Reinigungsmittel sowie Umweltsponsoring in Höhe von 20000 Mark pro Jahr.

 

Das Ministerium hat den Umweltpreis zum achten Mal ausgeschrieben. Mit dem Preis werden ökologisch vorbildliche Leistungen der Unternehmen im Sinne eines ganzheitlichen betrieblichen Umweltschutzes und einer umweltorientierten Unternehmens-führung ausgezeichnet.

 

Die Preisverleihung mit Minister Ulrich Müller findet am 8. Februar im Haus der Wirtschaft, Stuttgart, statt.

 

“Vorbilder für die Branche”

 

“Betrieblicher Umweltschutz lohnt sich: wer umweltbewusst und ressourcenschonend wirtschaftet, spart in aller Regel auch Kosten, zum Beispiel durch den möglichst geringen Einsatz von Rohstoffen oder die Verringerung des Abfalls und des Energieverbrauchs”, sagte Minister Müller. Auch das Ansehen eines umweltverträglich wirtschaftenden Unternehmens steige, ebenso wie die Motivation und Identifikation der Mitarbeiter mit dem Betrieb. “Die ausgezeichneten Unternehmen sind wichtige Vorbilder ihrer Branche. Sie können für andere ein Ansporn sein, verstärkte Anstrengungen im Umweltschutz zu unternehmen”, so Müller.

 

Die Urkunde wurde am 08.02.01 verliehen