Suche
Mein Konto Mein Warenkorb: 0,00 €

Checkliste: Wie erkenne ich ein gutes Tuch?

checkliste

 

Was sollte ich beim Kauf eines Tragetuchs beachten?

Wer könnte alle wichtigen Fragen zur Wahl des richtigen Tragetuchs besser beantworten als Tina und Anna Hoffmann? Die beiden Schwestern kennen Tragetücher schließlich bereits aus frühester Kindheit: Anfang der 1970er Jahre war es ihre Mutter Erika, die das Tragen von Kindern in einem Tuch in Deutschland etablierte. Für Tina und ihre Zwillingsschwester Lisa hieß es in ihren ersten Lebensjahren also ab ins Tragetuch und für Anna an Mamas Hand, um auf den Wegen von A nach B bequem dabei zu sein. Und natürlich trugen sie später als Mütter auch ihre eigenen Kinder auf diese Weise – so wie es heute Millionen von Eltern auf der ganzen Welt tun.

 

Hier teilen die beiden ihre Erfahrung mit Euch.

 

Anna Hoffmann Tina Hoffmann

 

Als kleine Übersicht, was Ihr beim Kauf eines Tragetuchs beachten solltet, findet Ihr hier auch eine kompakte Checkliste zum Ausdrucken und Mitnehmen.

 

Woher weiß ich eigentlich, ob ein Tragetuch das Richtige für mich ist?

Anna Hoffmann: Gerade wenn man sehr aktiv ist und sich viel bewegt – ob in Haushalt, Garten, Stadt oder Natur –, ist es angenehm, das Kind immer nah bei sich zu tragen und gemeinsam allerlei Dinge einfach erledigen und erleben zu können. Unentschlossene können bei uns auch ein Tragetuch ausleihen  oder eine Trageberatung in unserem Ladengeschäft buchen  und dabei das gesunde, bequeme und unkomplizierte Tragen mit Tuch kennenlernen.

 

Wie muss das ideale Tragetuch sein?

Tina Hoffmann: An das Tuch, das ja das Wertvollste auf der Welt sicher halten soll, stellen Eltern selbstverständlich hohe Ansprüche: Es muss elastisch sein, darf aber nicht ausleiern. Haltbar und reißfest soll es sein, aber nicht zu schwer oder zu warm. Außerdem muss man es oft waschen können, ohne dass es störrisch wird oder aus der Form gerät. Und da Babys am Stoff auch herumnuckeln, darf er keine zweifelhaften Farbstoffe oder Chemikalien enthalten und sollte einfach waschbar sein. All diese Anforderungen können wir in jedem unserer Tragetücher und unseren Tragehilfen vereinen, indem wir ausschließlich unbelastete Materialien aus kontrolliert biologischem Anbau verwenden und auf eine besonders reine Verarbeitung achten.

 

Woran erkenne ich denn gute Qualität?

Tina Hoffmann: Gute Qualität kann man fühlen und sehen. Angenehm weich sollte sich der Stoff anfühlen. Doppelt gesäumte Webkanten sorgen dafür, dass Euer Tuch immer in Form bleibt. Auch ein feines Näschen kann helfen, die Qualität zu erkennen, denn das Tragetuch sollte nicht chemisch riechen.

Ob tatsächlich Chemikalien eingesetzt und das Tragetuch hochwertig, unter fairen Bedingungen verarbeitet wurde, könnt Ihr am besten an den Produktangaben ablesen:

  • Kommen die Rohmaterialien aus kontrolliert biologischem Anbau?
  • Werden die Herstellung und/oder die fertigen Tücher regelmäßig von unabhängigen Organisationen oder Instituten kontrolliert?
  • Wie und wo wird produziert?

Anna Hoffmann: Ein Tragetuch sollte wirklich die beste Qualität haben, denn es begleitet Euch viele Jahre – nicht nur als Tragetuch für alle Eure Kinder. Ihr könnt es auch als Sonnensegel, Hängematte, Picknickdecke, Kletterseil im Kinderzimmer oder auf andere Art praktisch nutzen.

 

Wie finde ich die richtige Größe?

Anna Hoffmann: Richtet Euch bei der Wahl der Tuchlänge immer nach der größten Person, die Euer Kind tragen wird. Es macht nichts, wenn das Tuch für die anderen etwas länger als notwendig ist: Die überschüssigen Zipfel bindet Ihr einfach an anderer Stelle noch einmal zusammen. Die richtige Länge hängt auch von der bevorzugten Trageweise ab. Welche Größe in Eurem Fall passt, könnt Ihr vor dem Kauf mit unserem Online-Größenberater ermitteln. Bei Bedarf fertigen wir auch jede Sondergröße, damit Euch das Tuch auf jeden Fall passt.

 

Welche Trageweise ist die richtige für mich?

Anna Hoffmann: Welche Trageweise Euch und Eurem Kind gefällt, merkt Ihr am besten, indem Ihr ausprobiert. Beachtet aber, dass gewisse Trageweisen nur ab einem bestimmten Alter und mit der passenden Tuchgröße möglich sind. Bei Neugeborenen empfehlen wir besonders die Wickelkreuztrage oder die Kängurutrage. Zu jedem unserer Tragetücher bekommt Ihr ausführliche Bindeanleitungen, die mit Bild und Text alle von uns entwickelten Trageweisen erklären. Zudem findet Ihr auf unserer Homepage ein gutes Netzwerk professioneller Trageberaterinnen und erfahrener Eltern, die Euch gern bei ersten Bindeversuchen unterstützen.

Tina Hoffmann: Und für alle, die sich mit dem Tragetuch nicht anfreunden können, gibt es andere Lösungen. Besonders leicht anzulegen sind zum Beispiel DidySlings: Eine schnelle Tragehilfe aus einem speziell genähten Tragetuch und einem Paar Ringen. Fix geht es auch mit dem DidyTai, bestehend aus einem quasi rechteckigen Tuch mit Hüftgurt und Schulterbändern, das sich im Nu zu einer komfortablen Trage binden lässt.

 

Woraus besteht ein Tragetuch im Idealfall?

Tina Hoffmann: Euer Tragetuch muss auf jeden Fall waschbar sein. Ansonsten seid Ihr bei der Wahl des Stoffes ganz frei. Der Grundstoff für unsere Tragetücher ist Baumwolle – manchmal in Kombination mit weiteren Garnen, wie beispielsweise Wolle, Kaschmir, Leinen oder Seide. Natürlich soll das Tuch auch optisch gefallen, damit der Tragespaß für alle Beteiligten noch größer ist.

 

Welche Fragen stelle ich im Geschäft?

Anna Hoffmann: Beratung ist das A und O. Nehmt Euch also Zeit und am besten unsere Checkliste mit, fragt bei Unklarheiten nach und nehmt die Tücher unbedingt auch einmal in die Hand. Wer lieber online einkauft, sollte eine Seite suchen, die ausführlich über die angebotenen Tragetücher informiert. Bei uns findet Ihr alles an einem Ort: angefangen beim Größenberater über Hintergründe zur Produktion, Infos zu den Eigenschaften der einzelnen Tragetücher und weiteres Wissenswertes zum Thema Tragen bis hin zu Tipps für die Weiterverwendung, wenn die Kleinen zu groß für das Tragetuch geworden sind.

 

Du hast noch Fragen?

Dann schreibe uns einfach eine Nachricht oder rufe an: +49 7141 975 71-0.
Wir stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite – und teilen gern unser Wissen und unsere Erfahrungen. Denn viele von uns haben bereits eigene Kinder in DIDYMOS Tragetüchern durch die Welt getragen.

 

 

checkliste2